Präsentation und Kreation

Das Middelheimmuseum präsentiert ein sehr vielseitiges Angebot an Sammlungsstücken und Ausstellungsprojekten.

Das Middelheimmuseum präsentiert ein sehr vielseitiges Angebot an Sammlungsstücken und Ausstellungsprojekten und verbindet beide Elemente mit einer besonnenen, selektiven Ankaufspolitik und fortwährender Reflexion.

Das Middelheimmuseum untersucht kontinuierlich die vielen Erscheinungsformen der Bildhauerkunst und wie sie sich zueinander verhalten. Räumlich-orientierte Kunst ist ein weites Gebiet: Sie reicht von monolithischen Skulpturen bis hin zu Installationen, von der Land Art bis zur Performance, von der Skulptur bis zur Architektur, von unverwüstlich bis flüchtig.

Das Museum veranstaltet alljährlich eine Sommerausstellung, die mit einigen Projekten für Feinschmecker ergänzt wird, die sich über das ganze Jahr verteilen: Soloausstellungen, Gruppenausstellungen, Sammlungspräsentationen, aber auch die intensive Zusammenarbeit mit Künstlern. 

Das Museum setzt sich für die Schaffung neuer Werke für Ausstellungen ein, betreut und unterstützt diesen Arbeitsprozess, verbindet das Ausstellungsprogramm eng mit seiner Ankaufspolitik und eröffnet auf diese Weise sowohl renommierten, als auch beginnenden Künstlern neue Möglichkeiten für ihre Arbeit. Das Museum ist aufgrund dessen auch in der Lage, dem Publikum neue Kunstwerke zum ersten Mal vorzustellen.

2014 wurde eine Denkgruppe zusammengestellt, die sich intensiv mit dem Zusammenhang zwischen der Ausstellungs- und der Sammlungspolitik befasst. 

Sehen Sie sich hier unsere Publikationen an (pdf)