Carl Andre (USA)

Quincy, Massachusetts, 1935

74 Weathering Way

Ein Läufer aus Metall, der durch Verschleiß und Verwitterung transformiert.

Carl Andre, ein Vertreter der Minimal Art, erzeugt auf diese Weise eine Wechselwirkung: Die Skulptur ist Teil des Raums und der Raum seinerseits ist Bestandteil der Skulptur. Außerdem wird das „normale” Betrachten durch die Tatsache gestört, dass das Werk auf dem Boden liegt.

Der Abstand, der meistens durch einen abgegrenzten Raum - oft in Form eines Sockels -  erzeugt wird, fehlt hier völlig. Stattdessen entsteht eine zusätzliche Dimension, da man das Werk nicht nur betrachten, sondern auch darüber gehen kann. Auf diese Weise wird das Kunstwerk zu einer körperlichen Erfahrung. Der Läufer aus Metall, den Sie mitten im Park finden, besteht aus sage und schreibe 74 identischen Stahlplatten. Durch die konstante Verwitterung infolge der Feuchtigkeit und den Verschleiß durch das Betreten des Werks - wozu der Künstler die Besucher ermutigt - werden die Unterschiede jedoch langsam sichtbar.

Mit Unterstützung der Middelheim Promotors.

Standort

Nummer 26 auf dem Grundriss

Beschreibung

  • 74 Weathering way
  • 2001
  • H. 1850 cm x B. 100 cm x T. 0,5 cm (das Werk insgesamt)
  • H. 50 cm x B. 50 cm x T. 0,5 cm (ein Platte)
  • Stahl
  • MIT.B.194