Neue monumente

Hat das monument noch eine zukunft?

Das Middelheimmuseum hat 13 Künstler dazu eingeladen, über die Relevanz des Monuments in unserer Zeit nachzudenken.

Standbilder und andere Monumente im öffentlichen Raum: Wir gehen täglich daran vorbei, und das meistens, ohne lange darüber nachzudenken. Sie erinnern an ein Ereignis, erweisen einer bedeutenden Persönlichkeit die Ehre, sind Ausdruck eines Gefühls von geteiltem Stolz… Monumente sollen der Ewigkeit dienen und das vor allem seit dem 19. Jahrhundert. Wie ist es aber in unserer Zeit darum bestellt? Hat so ein „öffentliches Monument mit einer Botschaft” noch eine Zukunft? Was kann Kunst im öffentlichen Raum bedeuten? Das Monument ist tot, lang lebe die Kunst?

Das Middelheimmuseum, das für die Kunst im öffentlichen Raum in Antwerpen zuständig ist, hat 13 Künstler dazu eingeladen, über die Relevanz des Monuments in unserer Zeit nachzudenken. Drei Fragen stehen in dieser Ausstellung von neuen Werken der 13 Künstler im Mittelpunkt: Für wen oder was kann ein Künstler heutzutage noch auf sinnvolle Weise ein Monument schaffen? Wie verhält sich der Künstler dem Auftraggeber gegenüber? Ist in unserer sich rasendschnell verändernden und komplexen Zeit so ein unverwüstliches, „ewiges” Monument überhaupt noch relevant?

Die ausgewählten Künstler kennen Belgien alle sehr gut. Die neuen Arbeiten, die sie aus diesem Anlass schaffen, werden in Middelheimpark ausgestellt. Einige widersetzen sich der Tradition des Monuments, andere arbeiten in dieser Richtung weiter. So entsteht eine interessante Wechselwirkung.

  • Caroline Coolen
  • Johan Creten
  • Jan De Cock
  • Nick Ervinck
  • Michel François
  • Kendell Geers
  • Wesley Meuris
  • Selçuk Mutlu
  • Johan Muyle
  • Nadia Naveau
  • Sven 't Jolle
  • Angel Vergara Santiago
  • Gert Verhoeven

Ihre Veranstaltung in einem Kunstwerk?

Der Künstler Angel Vergara Santiago nimmt mit einem ausgefallen Werk an der Ausstellung „Neue Monumente“ teil.

Er installiert im Museum ein Zirkuszelt mit einer Bar. Das Zelt und die Bar stehen den Besuchern kostenlos zur Verfügung: Wenn Sie selbst gern etwas mit Ihrem Verein, Ihrer Familie oder Freunden veranstalten, oder auf der Bühne Ihr Bestes geben möchten, sind Sie herzlich willkommen! Mehr lesen  

Rahmenprogramm

Neben einem kostenlosen Ausstellungstext für Einzelbesucher gibt es auch Führungen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Die bestehenden Monumente im Zentrum Antwerpens werden durch eine gründliche Reinigung des Monuments Brabo vor dem Antwerpener Rathaus und einen Rundgang entlang der wichtigsten Standbilder im öffentlichen Raum in der Innenstadt ins Rampenlicht gerückt.

In Zusammenarbeit mit Antwerpen Boekenstad wird eine spannende Reihe kunsthistorischer und literarischer Lesungen ausgearbeitet.

Lesen Sie mehr über die Aktivitäten

Es ist auch eine Veröffentlichung mit Beiträgen der Künstler vorgesehen.