A meeting between the tragic & the funny

Ausstellung

Das HessenHuis und Cakehouse richten in dieser Ausstellung die Aufmerksamkeit auf den Punkt, an dem sich Tragik und Humor treffen.

Die Beziehung zwischen Humor und Kunst hat in den vergangenen Jahren die Fantasie der Theoretiker und der Kuratoren gleichermaßen inspiriert. Das lässt sich gut an den voluminösen Büchern, den Themenausgaben von Zeitschriften und den immer prestigeträchtigeren Ausstellungen ablesen, die diesem Thema gewidmet werden. Auf diese Weise wird ein reiches und vielseitiges Gebiet der Kunst erschlossen.

Die Erkenntnis hinsichtlich der subtilen Unterschiede zwischen den verschiedenen Auslegungen des Themas wächst, die Interpretation oder Lesung wird immer nuancierter und aufmerksamer und stets mehr geschätzt. 
Möchte man einen Beitrag zu diesem wachsenden internationalen Forschungsprojekt leisten, dann ist man dazu verpflichtet, einen Teil des Forschungsgebiets genau abzugrenzen.

Das HessenHuis und Cakehouse, die bei dieser Ausstellung zusammenarbeiten, haben deshalb beschlossen, ihr Augenmerk auf den Brennpunkt zu richten, in dem sich Tragik und Humor treffen. Diese beiden Aspekte der Kunst können einander ergänzen, gleichzeitig aber auch als Gegenpole fungieren.

Humor kann dem Betrachter wie ein verspielter Gastgeber den Weg zu einem Kunstwerk eröffnen. Der Zuschauer wird mit einem auf den ersten Blick einfach erscheinenden Bild oder einer einfachen Situation verführt, und dann in zweiter Instanz – wenn er sein Schild schon sinken ließ – mit einer weit weniger rosigen und vielschichtigeren Botschaft konfrontiert.  

Für Lieven Segers (Cakehouse) - selbst Künstler und Gastkurator der Ausstellung - ist Humor ein wichtiger Maßstab geworden. Er nutzt ihn einerseits als Technik zur Übertragung seiner Ideen und Erfahrungen in die eigene künstlerische Praxis, andererseits ist Humor für ihn zu einer fast notwendigen Eigenschaft geworden, um im Werk anderer etwas zu finden, das anschlägt.

 

Die anderen Künstler:

  • Fred Bervoets (BE)
  • Nick Hullegie (NL)
  • Bissy Bunder (DE/BE)
  • Lisa Jeannin (SE)
  • Olaf Breuning (CH)
  • Daniel Johnston (US)
  • Vaast Colson (BE)
  • Peter Lemmens (BE)
  • Anton Cotteleer (BE)
  • Michèle Matyn (BE)
  • Jos de Gruyter & Harald Thys (BE)
  • Julien Prévieux (FR)
  • Geert Goiris (BE)
  • Guy Rombouts (BE)
  • Kati Heck (DE)
  • Franck Scurti (FR)
  • Roman Signer (CH)
  • Dennis Tyfus (BE)
  • Bart Van Dijck (BE)
  • Marijn Van Kreij (NL)
  • Erik Van Lieshout (NL)
  • Markus Vater (DE)