Henk Visch

Genauso, wie ich es in erinnerung habe

Ausstellung

Eine experimentelle, sammlungsgebundene Ausstellung auf Papier als Träger, sowie im Braempavillon.

Henk Visch (1950, Niederlande) gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern in der Sammlung des Freilichtmuseums. Posture Editions macht zusammen mit dem Künstler ein Künstlerbuch: Ein guter Anlass für das Middelheimmuseum, um im Braempavillon jüngere und älter Werke des Künstlers zu zeigen, die nicht im Ferien ausgestellt werden können.

 

Über das Buch

„Exactly how I remembered it“ ist ein mentaler Trip durch den Kopf von Henk Visch.

Posture Editions wählt in Rücksprache mit dem Künstler ein bestimmtes Segment aus seinem bildenden Oeuvre, das dann in einem Buch näher beleuchtet wird. Auf diese Weise entsteht ein Buch, das dem Werk von Henk Vis eine neue Bedeutung verleihen kann. Henk Vis, ein international anerkannter Künstler, der bereits viele junge Generationen von Künstlern inspiriert hat, gewährt Posture Editions die volle Freiheit, im Rahmen dieser eigensinnigen Veröffentlichung eine eigene Interpretation seiner Arbeiten zu entwickeln.

Im diesem Buch werden Skulpturen aus seinem figurativen Oeuvre mit der Serie „Exactly how I remembered it”  - d.h. Mit Skulpturen bestehend aus Metalldraht, Perlen, Haaren, Seil,…  den sogenannten „gezeichneten Skulpturen“ – kombiniert. Durch die Abwechslung von „gezeichneten” und figurativen Skulpturen wird der Eindruck erweckt, als würden die letzteren über die Drahtskulpturen nachdenken und zu dem Schluss kommen: „Exactly how I remembered it”. Die Erinnerung tritt in Form eines kaum definierbaren und absurd aufgebauten Werks zutage, wodurch automatisch auch der Begriff „exakt” im Hinblick auf die menschliche Erinnerung in Frage gestellt wird.

Der Titel der Posture Ausgabe stammt von einer umfangreichen Skulpturen-Serie, die bisher selten oder nie ausgestellt wurde. Bei dieser Serie fällt vor allem der un-monumentale, fast transparente und informelle Charakter der Werke auf.

In einem gesonderten Heft werden die jüngsten Zeichnungen von Henk Vis gesammelt und in Originalgröße - allerdings schwarz-weiß - als eine Art komischer Kommentar gedruckt. Henk Vis ist ein begnadeter Zeichner und Erzähler. Auch die Zeichnungen können zu einer „exakten” Erinnerung beitragen.

Der Begleittext „Beelden om mee te nemen” (Skulpturen zum Mitnehmen) stammt von Christophe van Gerrewey. Van Gerrewey schreibt Kunst- und Architekturkritiken, Geschichten und Romane.

Besucherinformationen

Ausstellung „Genauso, wie ich es in Erinnerung habe”

  • Vom 22. Februar bis 23. März 2014
  • Braempavillon

Buch

  • 64 Seiten, genäht/gebunden
  • 24 Abbildungen von Skulpturen und 12 Zeichnungen schwarz-weiß
  • Niederländisch/Englisch
  • ISBN 9789491262081
  • 20,00 €
  • Www.posture-editions.com